Hautreinigung morgens mit warmem oder kaltem Wasser

Ich selbst bevorzuge morgens erst warmes und anschließend kaltes Wasser. Es macht Spaß, mir mit vollen Händen Wasser ins Gesicht zu schütten. Es gibt mir ein gutes und freies Gefühl, da ich ja meistens tagsüber geschminkt bin. Letzt­endlich müssen Sie wissen, was Sie tun. Mit und ohne Reinigungsemulsion: beides ist absolut okay. Tun Sie das, was Ihnen ein gutes Gefühl vermittelt. Durch das Waschen wird der Säureschutzmantel der Haut generell zerstört, der sich aber bei gesunder Haut in ca. 30 Minuten von allein wieder aufbaut. Rascher geht es, wenn Sie nach der Morgenwäsche Gesicht und Hals mit einem Gesichtswasser abreiben.