Pucci Mode und Kleider

Seine frühesten Entwürfe von 1950 wurden in einer kleinen Boutique verkauft, die Pucci gleich nach seiner Rückkehr aus den USA auf Capri eröffnet hatte. Diese frühen Stücke zeichnen sich durch kräftige Farben und einfache gegenständliche Muster aus, ,die  typische Fünfziger-Jahre-Motive wie Chiantiflaschen, Harlekine und italienische Dorfszenen aufgriffen. Mit der Zeit wurden Puccis Muster immer komplizierter und kulminierten in den wilden abstrakten Farbkaleidoskopen, die zum Markenzeichen seines Looks wurden. Diese abstrakten Muster waren ursprünglich von mittelalterlichen Wappenbannern inspiriert, doch schon bald gewann seine offenbar grenzenlose Fantasie die Oberhand. Der typische Pucci besteht aus Seide oder Seidenjersey, aber viele Designs der Sechziger und Siebziger wurden in "Emilioform" gefertigt, einem speziellen Stoff, den Pucci auf der Grundlage einer Mischung aus Jersey und der synthetischen Chemiefaser Helanca entwickelte, um eine elastische, anschmiegsame Passform zu erzielen, die die Form behält. Bisweilen arbeitete er auch mit Baumwolle, Samt und Frottee. Sein meistverbreitetes Design ist das T-Shirt- oder Hemdkleid mit schmalem Streifengürtel, der manchmal mit Kristalltroddeln verziert ist. Pucci kreierte auch eine Vielfalt von Blusen, Hosen und Hemdblusen-Sets, "Palazzo Pyjamas" genannt, lange Abendkleider, Sarong-Kleider, ausgestellte Hosen, Badeanzüge und eine Lingerie- und Unterwäsche-Kollektion für die amerikanische Firma Formfit Rogers in Chicago. Als sein Look immer mehr zum Kult wurde, bekamen alle möglichen unerwarteten Dinge den Pucci-Touch. Pucci entwarf Krawatten, Handtücher, Teppiche, Schals, Lingerie, Handtaschen, Schuhe, Modeschmuck, Sonnenbrillen, Strumpfhosen und sogar eine Porzellan-Kollektion für Rosenthal -alles heute ebenso wie seine Kleidung heiß begehrt. Denn wir befinden uns gerade mitten in einem weiteren Pucci-Revival, das die Preise in die Höhe schnellen lässt und dazu führt, dass die Kleidungsstücke in den einschlägigen Läden heiß umkämpft sind. Das wird sich sicher bald wieder ändern, aber klassische Pucci-Stücke sind immer ein guter Kauf und können sogar Schnäppchen sein, wenn Sie das Glück haben, eines zwischen den unvermeidlichen Revivals zu erwischen, die heute eher im Abstand von Monaten als von Jahren aufeinander folgen.