Zopf Frisuren Echthaar Zopf Haarteil

Der Zopf ist das lange, geflochtene oder umwundene Kopfhaar. Zopffrisuren sind praktisch und werden nie unmodern. Sie wirken einfach, aber auch schmückend und passen zu jungen Mädchen und Frauen besonders gut. Moderne Zopffrisuren sind u. a. der geflochtene, aufgesteckte Knoten, der Einzelzopf im Nacken (den auch Männer tragen) und unterschiedlich auf dem Kopf angeordnete Zöpfe, die auch für feineres Haar geeignet sind. Reizvoll ist der auf dem Oberkopf geflochtene Zopf, wobei seitlich abgeteilte Haarsträhnen mit aufgenommen werden. Langes Haar in Zöpfen zu ordnen, auch unter Verwendung falscher Zöpfe, ist ein uralter Brauch, den zeitweise auch Männer pflegten. Im Mittelalter waren Zöpfe Kennzeichen der Frauen. Im 18. Jh. kam der schlichte, mit schwarzem Band umwundene Männerzopf auf, den der sparsame König Friedrich Wilhelm I. 1713 als Protest gegen Perücken und andere Luxuswaren zuerst beim preußischen Heer einfuhrte. In der 2. Hälfte des 18. Jh. wurde der Zopf auch in anderen Ländern zur allgemein üblichen Männerfrisur. Nach der Französischen Revolution 1789 verschwanden Zöpfe und Perücken aus der Mode. "Alter Zopf" wurde eine Bezeichnung rur Veraltetes, Pedantisches, Unnatürliches. Echthaar Zopf wird heutzutage in vielen Geschäften als Zopf Haarteile angeboten.