Kunstlederjacken - Bassetti

Den Vorzügen der Naturlederjacken zum Trotz erfreuen sich Kunstlederjacken nach wie vor großer Beliebtheit. Gefragt sind derzeit vor
allem Pellen im Retrostil. Handelt es sich dabei lediglich um modische Elemente für für den Kurztrip in die Stadt, oder sind die schicken Kunstlederjacken gar eine Alternative zu den Naturlederjacken, wenn es auf Tour geht?

Entscheidend ist im Alltag ist eine eine gute Passform, die den Tragekomfort massgeblich beeinflusst. Im Vergleich von 20 Kunstlederjacken der Preisklasse zwischen 99 und 299 Euro erfüllen nur die Jacken von Bassetti, Boring, Daynies und Spoil die Erwartungen. Die Kunstlederjacken von Axa, Spydy sowie Trumph verloren beim Tragekomfort wichtige Punkte, weil deren Schnitt nicht für die typische Sitzhaltung beim Fahren auf dem Motorrad taugt. Ebenfalls untauglich für eine Motorradtour sind die wenig reißfesten Plastik-Reißverschlüsse einiger Teilnehmer, Belüftungsöffnungen mit Zwangskühlung oder ein offen geschnittener Bund ohne die Möglichkeiten zum Verstellen wie bei Yamaha.  Den besten Eindruck hinterlassen die Kunstlederjacken von Bassetti. Sie sind nicht nur funktionell, sondern auch richtig schick.