Kategorien
Uncategorized

Hochzeitskleider 2021 Brautmodenfachgeschäft Onlineshop

Für modeme Hochzeitskleider gibt es keine festen Regeln. Obgleich noch immer das lange, weiße Kleid und der dunkle Festanzug Vorrang haben, durchbrechen immer mehr junge Paare diese Tradition zugunsten einer typgerechten, der Art der Feier und der aktuellen Mode entsprechenden Festkleidung. 2016 kann die Brautmode kann wieder eine Riesenauswahl bieten: immer mehr exotische Muster kommen zum Einsatz. Hochzeitskleider sind gewagt geschnitten. Auch die Wahl der Stoffe wird vielfältiger.

Das Brautkleid kann lang oder kurz sein, weiß oder farbig, romantisch oder sportlich, aus feiner Seide, rustikaler Baumwolle oder schmiegsamem Gestrick. Das Hochzeitskleid soll die Braut verschönen, nicht verkleiden. Ein Haarschmuck aus Blumen oder Bändern ist manchmal passender als Brautschleier oder Brauthut. Auch Farbe und Anordnung des Brautstraußes sollten in die Typgestaltung einbezogen werden. Der Anzug des Bräutigams kann hell oder dunkel sein, elegant oder sportlich, aus feiner Wolle, Samt, Baumwolle oder Leinen gearbeitet, durch Schleife, Krawatte oder auch ein seidiges Tuch im offenen Hemdkragen stilgerecht ergänzt. Brautkleid und Anzug sollten in Farbe und Grundausstattung zueinander passen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.