Rolex übernimmt Uhren- und Schmuckhändler Bucherer

Uhrenmarke Rolex zählt auch 2023 zu den wertvollsten und beliebtesten Luxusuhren für Sammler von Armbanduhren.

Eine Luxusuhr von Rolex zu kaufen, kann sich nicht jeder leisten. Von Rolex gekauft zu werden, kommt aber noch seltener vor. Daher ist dieser Megadeal eine große Überraschung in der Uhren- und Schmuckbranche: Die Übernahme der Juwelierkette Bucherer dürfte die Art, wie Luxusliebhaber Rolex-Uhren kaufen, verändern. Denn bisher wurden die Uhren der Schweizer Manufaktur ausschließlich von offiziellen Fachhändlern vertrieben.

Bucherer ist der größte Schmuck- und Uhrenhändler weltweit. Werden Rolex-Armbanduhren jetzt zu Konsumware für die große Masse? Wohl kaum. Geschichte und Hintergründe einer Partnerschaft mit Tradition.

Beliebte Uhren bei Sammlern: Rolex hat in der Vergangenheit starke Wertsteigerungen mit hoher Rendite gezeigt. Damit gehört diese Uhrenmarke zu den beliebtesten Objekten für Geldanlage.
Seit 100 Jahren beliebt bei Sammlern: Rolex-Uhren hatte in der Vergangenheit hohe Wertsteigerungen mit außergewöhnlicher Rendite. Damit gehört diese Uhrenmarke zu den beliebtesten Anlageobjekten.

Bucherer gehört zu den traditionsreichsten Familienunternehmen in der Schmuck- und Uhrenbranche. Die Juwelierkette wurde 1888 in Luzern gegründet. Allerdings nicht als Uhrengeschäft, sondern als kleiner Laden, der Eisen- und Spielwaren verkaufen sollte. Doch Carl F. Bucherer und seine Ehefrau Luise gingen schon ziemlich früh nach der Eröffnung ihres Geschäfts dazu über, Uhren und Schmuck zu verkaufen.

In den 1920er-Jahre übernahmen die Bucherer-Söhne Ernst und Carl Eduard die Geschäfte. Ernst war Uhrenmacher und Carl Eduard hatte den Beruf des Goldschmieds gelernt. Dies war die ideale Ergänzung und so begann das Familienunternehmen damit, exklusive Kollektionen von Damen-Armbanduhren zu verkaufen.

2024 wird die Partnerschaft Rolex-Bucherer 100 Jahre alt

Zu dieser Zeit hatte Hans Wilsdorf die Uhrenmarke Rolex ins Lebens gerufen. Allerdings war die Marke noch wenig bekannt. Dies änderte sich, nachdem Bucherer Rolex ins Sortiment nahm. Die Partnerschaft von Rolex und Bucherer besteht also schon seit fast 100 Jahren.

Die Rolex Submariner ist eine legendäre Uhr und Top-Referenz unter den Taucheruhren. Sie wurde 1953 eingeführt. Alte und seltene Editionen der Submariner sind äußerst beliebt bei Sammlern.
Die Rolex Submariner ist eine legendäre Uhr und Top-Referenz unter den Taucheruhren. Sie wurde 1953 eingeführt. Alte und seltene Editionen der Submariner sind äußerst beliebt bei Sammlern.

Auch heute noch ist Rolex der wichtigste Partner für Bucherer – und seit der Übernahme gleichzeitig auch Mutterkonzern. Rolex hat in der Vergangenheit immer wieder bewiesen, dass man es auch in schwierigen Zeiten sehr gut versteht, strategisch geschickt zu handeln. So sind die starken Wertsteigerungen der Uhren in den letzten Jahren kein Zufall. Rolex kaufte eigene Uhren zurück.

Dadurch gab es weniger ältere Rolex-Uhren am Markt. Auf diese Weise wurde das Angebot limitiert, während die Nachfrage stark bleibt. Denn knappe Ware ist immer begehrt und damit auch teuer.

In der offiziellen Mitteilung von Rolex wird deutlich, warum Bucherer verkauft wurde:

«Nachdem Jörg Bucherer in Ermangelung direkter Nachkommen die Entscheidung gefällt hatte, sein Unternehmen zu veräußern, hat Rolex beschlossen, den bislang eigenständigen Uhrenfachhändler zu übernehmen»

Die Geschäftsführung von Bucherer hat also entschieden, das Traditionshaus in gute Hände zu geben. Die Geschäfte werden fortan von einem der engsten und ältesten Partner fortgeführt. Damit sind die Gründe für den Deal gut erklärt, denn Rolex ist nicht gerade bekannt dafür, groß auf Einkaufstour zu gehen. Im Gegensatz zur Swatch Group.

Übernahmen und Marken der Swatch Group

Die Swatch Group ist eine der größten Holdings im Uhrenbereich mit 17 Marken. Zahlreiche Übernahmen wurden im Schmuck- und Uhrensegment abgeschlossen. Im Prestige- und Luxussegment zählen die Uhrenmarken Breguet, Blancpain, Omega, Glashütte-Original, Jaquet Droz, Léon Hatot und Harry Winston zum Uhrenimperium der Swatch Group. Weitere bekannte Marken der Gruppe sind Rado, Tissot, Longines, Union Glashütte sowie Certina, Mido, Balmain und Hamilton.

Auch wenn das Unternehmen Rolex eine gigantische Größe hat, blieb ist es stets eine kleine und überschaubare Gruppe von Tochterunternehmen. Wichtigste und größte Zweitmarke von Rolex ist Tudor, die etwas günstigere Armbanduhren für Damen und Herren anbietet. Wobei das Wort „günstig“ hier relativ ist. Denn auch bei Tudor-Uhren handelt es sich um Luxusuhren im gehobenen Preissegment.


Umsatz der größten Schweizer Luxusuhren-Marken

Rolex Umsatz: Vergleich der Luxus-Uhrenmarken Cartier, Omega, Patek Philippe und Longines mit Rolex
Geschätzter Jahresumsatz 2022 (in Mrd. Franken) – Rolex führt deutlich vor anderen Luxus-Uhrenmarken wie Omega, Patek Philippe und Longines.
*Cartier-Umsatz bezieht sich nur auf Uhren ohne Schmuck-Segment.
Quelle: Morgan Stanley und LuxeConsult

Laut Rolex soll Bucherer weiterhin ein eigenständiges Unternehmen bleiben. Damit wird angedeutet, dass auch in Zukunft neben Rolex noch weitere Luxusmarken beim Juwelier verkauft werden dürfen.

Das ist wirtschaftlich sinnvoll und logisch. Denn also Muttergesellschaft würde Rolex von den Geschäften Bucherers profitieren. Zu den offiziellen Geschäftszahlen schweigt sich Rolex allerdings traditionell aus.

Was derzeit noch unklar bleibt, ist die Frage, ob Rolex neben Bucherer auch von weiteren Händlern verkauft werden darf. Die Kollektionen werden derzeit von offiziellen Rolex-Händlern angeboten, etwa von den Juwelieren Wempe oder Rüschenbeck und Gadebusch, den Konkurrenten von Bucherer.


Bilder:

  • Rolex Krone und Beleuchtung: https://unsplash.com/de/@thenathanaguirre
  • Rolex Armbanduhren im Geschäft: https://unsplash.com/de/@christianw
  • Rolex Submariner Herren-Armbanduhr: https://unsplash.com/de/@adam_29063

Als Fashion Blog und Modezeitschrift informieren wir über aktuelle Designermode, Outfit-Ideen und nachhaltige Trends. Wir recherchieren zu den neuesten Beauty Trends und liefern die besten Styling Tipps für Damen und Herren. Unsere Redaktion besteht aus jungen, stilbewussten Frauen und Männern, die gleichberechtigt über Nachhaltigkeit und den aktuellen Zeitgeist berichten, nicht nur was Kleidung angeht. Als verantwortungsbewusste Fashion Influencer, Perfektionisten und Genießer lieben und feiern wir Luxus, Schönheit, Sport und Fitness Food. Hast du neue Ideen für einen spannenden Artikel? Dann melde dich bei uns!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Letzter Artikel

Wolfgang Joop Ausstellung in Potsdam: Lebenswerk eines Wunderkinds

Nächster Artikel

Klingel Versand insolvent: Online Shop aus Pforzheim gibt auf

News und Artikel aus dem Ressort Business