Kategorien
Uncategorized

Schmuck selber machen Ohringe Strass basteln Anleitungen

Der Schmuck ist in der Mode eine zierende Zutat, eine Akzentuierung, die vorwiegend ästhetische Aufgaben erfüllt und häufig modischen Wandlungen unterliegt. Junge Menschen tragen im Alltag schmale Ringe oder ein Kettchen.

Zu besonderen Anlässen kann origineller Schmuck auch Ausdruck der Lebensfreude, der Phantasie, des Humors sein. Schmuck ist heute seltener aus kostbaren Materialien gefertigt, sein dekorativer Wert kann nicht am Preis gemessen werden. Perlen, Edelsteine und Edelmetalle behalten zwar ihren Wert als traditionelle Materialien für Schmuckstücke, aber ~ostfreier Stahl, Bronze, Kupfer, Aluminium, Glas, Acrylglas, Horn, Edelholz u. ä., entsprechend gut gestaltet, wirken ebenso schön und anspruchsvoll. Für kurzlebigen Modeschmuck ist die Materialpalette fast unbegrenzt: Plaste, Fruchtkerne, Glas, Knochen, Stein, Perlmutt, Muscheln, Bernstein, Leder bis hin zu textilen Werkstoffen finden Verwendung. Als Bijouterie bezeichnet man heute gängigen, nicht immer geschmackvollen Schmuck, den Schmuckgürtler aus preiswerten Werkstoffen wie Tombak, Alu, Neusilber, Glas fabrikmäßig herstellen. In manchen Ländern gilt die Bezeichnung für alle Arten des Modeschmucks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.